Vereinsgeschichte

Unsere Vereinsgeschichte 
2024
Das Jahr sollte mit einem Grünkohlesses beginnen, dieses musste leider aus Mangel an Beteiligung ausfallen.

Weiteres folgt

2023
Das Jahr beginnt für die MK mit dem Kameradschaftsabend am 05.01.2023 und einem Grünkohl essen am 14.01.2023. Das Essen war ein toller Erfolg mit 46 Teilnehmern (Super). Am 02.03.2023 wurde unser Jhv mit 20 Mitgliedern durchgeführt. Es wurden der 1. Vorsitzende und der Schriftführer in den Ämtern bestätigt und wiedergewählt.
Die Landesverbandstagung des LV Nord ist am 22.04.2023 im Lütjenburg mit 23 Delegierten aus unterschiedlichsten MK´s sehr erfolgreich durchgeführt worden. Es wurde unser Vorsitzender neben zwei weiteren Kameraden mit der "Verdienstnadel in Gold des Landesverband Nord" ausgezeichnet.
Die Kanalfaht mit unserem Kameraden Heinz Beutler am 16.09.2023 war wieder ein voller Erfolg.
Am 10.10.2023 waren 4 Kameraden von uns zum "Tag der offenen Tür" in der Marineoffizierschule Mürwik. Unter anderem wurde der Brückensimulator vorgeführt.
Die Vorführung wurde durch ein Team des NDR begleitet, die auch für das Schleswig-Holstein Magazin einen Beitrag aufnahm. Dieser wurde dann am 10.10.23 um 19:30 Uhr im N3 gezeigt.
Am 09.11.2023 hat der Kommandeur der FlaRakGrp 61 aus TODENDORF vor 28 Zuhöreren über Todendorft und die Erdgebundene Luftverteidigung referiert. Sehr kurzweilig, Danke Herr OTL Reif.
Am 11.11.2023 führten wir unser Labskaus essen durch, als Gast war der Bundestagsabgeortnete Herr Dr. Klink mit anwesend und Begeistert.


2022
Das MK Jahr fängt für uns erst am 03.03.2022 an. Die Sitzungen vorher sind leider alle ausgefallen. Zum Start ins neue Jahr gibt der Vorsitzende Jochen Brüchman für die Anwesenden Bockwurst und Brot aus. Danke Jochen!
Am 07.04.2022 wurde die JHV abgehalten. Es waren 22 Teilnehmer anwesend und es wurden insgesamt 9 Mitglieder durch den DMB und der MK Lütjenburg geehrt. Es war ein sehr erfolgreicher Abend! Auch in 2022 fuhren wieder 12 Kameraden und Kameradinnen auf Einladung von Heinz Beutler mit der "Seewind" von Brunsbüttel nach Wendtorf
durch den NOK zurück. Es folgten im laufe des Jahres unsere monatlichen Kameradschaftsabende sowie ein Sommerfest mit Backfisch essen und ein Advenstkaffee. Zu diesem Kaffee wurden zahlreiche Kuchen, Torten, Gebäck und Brote gereicht. Dank an die Spender. Das Jahr 2022 endete mit dem "Lebendigen Adventskalender" bei unserem Kameraden Heinz Beutler am 21.12.2022.

2021
Das Jahr 2021 fängt genau so an wie 2020 aufgehöhrt hat, mit "Corona". Bis auf weiteres muss alles abgesagt werden. Unser Kamerad Heinz Beutler hat zu einer Kanalfahrt mit seinen Boot  "Seewind" eingeladen. Es nahmen am 25.07.2021 bei bestem Wetter, 12 Mitglieder an dem Törn teil. Es war ein toller Tag, Danke Heinz!
Wegen der Coronapandemie wurde unsere Jahreshauptversammlung erst am 02.09.21 durchgeführt. Leider waren zu diesem Ereignis nur 16 von 51 Mitgliedern anwesend. Es wurden viele Kameraden geehrt, besonders erwähnenswert ist die 50 jährige Mitgliedachaft des Kameraden Warczak.
Teilnahme am 18.09.2021 des 1. u. 2. Vorsitzenden an der LV Tagung in Heide.
Unser diesjähriges Labskaus essen war ein voller Erfolg. Dieses wurde durch die Lütjenburger Liedertafen mit 20 Sängern musikalisch hervorragend unterstützt (Danke noch mals).
Die weiteren Termine in 2021 werden durch den Vorstand wegen der epedemischen Lage abgesagt.

2020
Das Jahr fängt im Februar mit der Jahreshauptversammlung an.
Dann holt uns die Corona Pandemie ein. Es werden alle Zusammenkünfte verboten. Von März bis Juni finden keine Kameradschaftsabende oder sonstige Treffen statt. Der Erste MK-Abend nach Corona fand am 02.07.2020 statt und war sehr gut besucht. Im August wurde Dank einiger Kameraden unsere Homepage (www.mk-luetjenburg.de) neu gestaltet und freigeschaltet. Das Backfischessen kann dieses Jahr nur eingeschränkt stattfinden. Am 01.10.2020 findet der letzte Kameradschaftsabend für 2020 statt. Alles fällt "Corona" zum Opfer.
 
2019
Die Modellbaugruppe der MK wird aufgelöst, es finden sich leider keine Mitglieder mehr die daran Interesse haben. Unser Mitgliederbestand hat sich bei 50 Kameraden eingependelt.
Teilnahme der MK Lütjenburg mit einer Abordnung an der Gildefeier 300 Jahre Gilde Lütjenburg. Erneut hat Kamerad Beutler zur NOK Fahrt eingeladen, bei bestem Wetter, super Sache.
Das traditionelle Backfischessen, Labskaus Essen und Adventskaffee fanden natürlich auch wieder statt.
 
2018
Das Jahr startete mit einem Eisstockschießen auf der Eisbahn in Lütjenburg. Neben der Jahreshauptversammlung wurde das Sommerfest, ein Besuch auf dem Fliegerhorst Jagel, und eine Fahrt mit dem Schiff des Kamerad Beutler durch den NOK durchgeführt. Das Backfischessen wurde zum zweiten Mal mit vollem Erfolg vom Vorsitzenden ausgerichtet und wird wohl Tradition werden.
Eine geplante Fahrt nach HELGOLAND musste zweimal wegen Sturm abgesagt werden, schade.
 
2017
Umbau unserer Kajüte. Teilnahme am Stadtfest Lütjenburg mit Modellbootfahren auf dem Stadtteich. Einzelfahrer und MK Neustadt haben sich beteiligt. Unser diesjähriges Sommerfest wurde durch ein Spanferkel ergänzt! Besuch der DGzRS in Laboe mit Besichtigung des Rettungskreuzers BERLIN. Besichtigung der Fregatte BADEN-WÜRTTEMBERG in Kiel.
 
2016
Vortrag zum „Sozialverband DMB“ und „Verschmutzung der Meere“.
 
2015
Ausrichtung des Landesverbandstages in Lütjenburg.
50-jähriges Bestehen der MK Lütjenburg mit Sektempfang und Häppchen.
 
2014
Teilnahme bei der Ehrung „Bester Bootsmann“ in Laboe.
 
2013
Einrichten der „Alten Schmiede“ als neues Domizil der MK Lütjenburg. Vortrag eines Polizeibeamten über seine „Balkan“ Einsätze.
 
2012
Besuch und Führung bei Hansen Rum in Flensburg, anschließend Fahrt mit der „Adriane“ auf der Förde. Zwischenlagern des Inventars und Materials der MK Lütjenburg in der „Alten Schmiede“.
 
2011
Die Kajüte im Soldatenheim nicht mehr Nutzbar, Zukunft ist offen!
 
2010
Besuch der Fielmann Akademie in Plön.
 
2009
Besuch der Hanse Sail Rostock. Durchführung einer Travefahrt und Besichtigung die Besichtigung der „Passat“. Einladung und Besichtigung der MUS in Plön.
 
2008
Besuch der Landesgartenschau in Schleswig.
 
2007
Vortrag über den Einsatz in „Afghanistan“. Besichtigung Schiffshebewerk „Scharnebeck“
 
2006
2005
Teilnahme am Festumzug der Vereine.
 
2004
Besuch der Meyer Werft in Papenburg. Ausflug von Teilen der MK Lütjenburg nach Oslo.
 
2003
Ausflug nach Hamburg, Hafenrundfahrt, Besichtigung CAP SAN DIEGO und RICKMER RICKMERS, Besuch des Polizeimuseums.
 
2002
Fischbrötchenverkauf beim Maibaum richten der Stadt. Teilnahme an der Aktion „Saubere Stadt“. Teilnahme am „Kieler Woche Schießen“. NOK Fahrt mit der MS LEONE. Teilnahme am Niobe Gedenktag.
 
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
30-jähriges Bestehen.
 
1994
Entwurf eines ersten Wappens der MK Lütjenburg. Entwurf und Annahme einer neuen Satzung für die MK Lütjenburg. Fahrt mit dem Seenotrettungsboot „HELLMUT MANTHEY“.
 
1993
Nach der JHV wurden diverse Kameradschaftsabende sowie eine Kanalfahrt ein Grillfest und ein Labskaus essen durchgeführt. Daneben war die Kameradschaft auf der Landesverbandstagung in Kiel
und der Abgeordnetentagung in Braunschweig sowie einer Bezirkstagung in Lübeck.
 
1992
Ein neuer Vorsitzender wurde gewählt und die MK Lütjenburg-Abende werden ab sofort im Soldatenheim „Uns Hus“ abgehalten.
Teilnahme bei der Festveranstaltung 30 Jahre Garnison Lütjenburg mit einem Informationsstand. Teilnahme an der Gedenkfeier zum Untergang der „NIOBE“.
 
1991
Teilnahme einer Abordnung an den Feierlichkeiten der MK Raisdorf. Besuche durch die Verbände der Landungsflottillen, Bordkameradschaft Zerstörer „Friedrich“, der MK Aschaffenburg und der Kameradschaften der 12. und 24. Minensuchflottillen.
Teilnahme der Mk am Schießen um den Garnisonspokal in der Schill-Kaserne (Schlusslicht Pokal gewonnen).
 
1990
Feierlichkeiten zur 25-jährigen Mitgliedschaft im DMB. Klönabend mit den Besatzungen der U-Boote U1274 und U 3515. Teilnahme an der Landesverbandstagung auf Helgoland.
 
1989
Filmvortrag über eine Auslandsfahrt des Zerstörers „ROMMEL“ nach Amerika.
Besuch mehrerer MK´s (Moers, Hattingen).
 
1988
Gegenbesuch der MK Scharnhorst – Soltau bei den Kameraden in Lütjenburg.
Fördefahrt der MK Lütjenburg im Rahmen der Kieler Woche ´88.
Einladung der MK München, die im Zuge ihrer „Nordlandfahrt“ in Krumbek weilten, zu einem Gemütlichen Bordabend. Vortrag des Weltumseglers Burkhard Pieske bei der MK.
 
1987
Wahl eines neuen Vorsitzende, nach 20 Jahren übergibt der Vorsitzende Ketels an Helmut Baethe das Zepter. Kamerad Ketels wird Ehrenvorsitzender.
Besuch bei der U-Bootlehrgruppe in Neustadt mit 22 Personen. Ausflugsfahrt in die Lüneburger Heide.
Gastbesuch der MK Lütjenburg in Soltau bei den Kameraden der MK Scharnhorst.
 
1986
29.Mai, die MK Lütjenburg fährt für 7 Tage nach Schweden.
 
1985
Besuch der MK Köln bei den Lütjenburgern im Mai 1985. Die DDR weitet ihre Hoheitsgewässer auf 12 sm aus, dieses wirkt sich auch auf die Sportschifffahrt aus.
Besuch des U-Boot Archivs in Westerland.
20 Jahrfeier der MK Lütjenburg.
 
1984
Die MK Lütjenburg verlegt mit der „PETER PAN“ von Travemünde nach Trelleborg. Es haben sich 65 Teilnehmer angemeldet, so dass ein Bus nicht reicht. Die MK Lütjenburg hat im April 1984 66 Mitglieder.
 
1983
Weinverkostung und Vortrag über „Das Werden des Weines“.
 
1982
Vortrag über eine Reise in die Straße von Malaga und den Golf von Thailand. Kurzfristige Übernahme der Bezirkstagung des DMB durch die MK Lütjenburg mit 8 teilnehmenden MK´s und des Landesverbandes.
 
1981
Landesverbandstagung des DMB am 02. u. 03. Mai 1981 in Lütjenburg. Treffen der Überlebenden des Hilfskreuzers „PINGUIN“ in Lütjenburg. Die Besatzungsmitglieder kommen aus der ganzen Welt zusammen.
 
1980
Die MK Lütjenburg hat einen Mitgliederbestand von 52 Kameraden. Am 27.02.1980 wird die U-Bootslehrgruppe der Bundesmarine in Neustadt besucht. Im Laufe des Jahres werden Vorträge zu den Seychellen, Mexiko und zu Ostasienfahrten nach China gehalten. Das Feiern kam auch nicht zu kurz, es wurde ein „Piratenball“ im Vereinslokal durchgeführt.
 
1979
Außerordentlich Versammlung am 16.03.1979 auf der eine Satzung für die MK Lütjenburg angenommen wurde. Besuch der Marineschule Mürwik mit 42 Teilnehmern.
 
1978
1977
 
1976
Am 01.05.1976 wurde das Landesverbandtreffen in Büsum durchgeführt, die MK Lütjenburg war dort durch den Vorsitzenden Kam. Ketels vertreten. Montag der 21.06.1976 Fahrt mit einem Sicherungsboot im Rahmen der Kieler Woche.
 
1975
Am 10.01.1975 wurde die JHV abgehalten. Das Frühlingsfest stand unter dem Motto „Die Ölkrise“. Fahrten mit Einheiten der Marine mussten auf Grund der Ölkrise leider ausfallen. Es wird durch die Marinekameradschaft ein „Eisbrecherabend“ durchgeführt, bei dem die am Ort ansässigen Vereine und Verbände geladen waren.
 
1974
Bericht des Kamerad Brüchmann über den Raketenzerstörer ROMMEL, und einen Vortrag des Kamerad Seidler über das Fahren auf einem Fahrgastschiff auf dem Nordatlantik.
 
1973
Im Frühjahr erhielten 6 Kameraden der MK Lütjenburg die Goldene Ehrennadel des Marinebundes verliehen. Im Anschluss wurde das obligatorische Frühlingsfest durchgeführt. Fahrt mit der SSS WERNER LIEBMANN über eine Woche in die „Dänischen Gewässer“.
 
1972
Es wird ein Ball unter dem Motto „Olympia“ im Hotel Brüchmann durchgeführt. Anzug: Sportzeug. Im April fahren Teile der MK Lütjenburg mit der MEERSBURG von Olpenitz bis nach Brunsbüttel. Leider musste die MEERSBURG auf halben Weg wieder umdrehen und es ging bei „Sauwetter mit Wind 8-9 Bft“ zurück. Des Weiteren wurde ein Geburtstagsbesuch beim ehemaligen Marinechef Großadmiral Dönitz durchgeführt.
 
1971
Die MK Lütjenburg baut im SOS Kinderdorf einen Spielplatz, wo ein Kutter die Attraktion schlecht hin ist.
 
1970
Vortrag des Flottenkommandos aus Glückstadt über eine Regatta mit der TAIFUN von den Bermudas nach Travemünde.
 
1969
Im Frühjahr 1969 wird ein Fest unter dem Motto „Bonanza“ der Wilde Westen durchgeführt. Marinekameradschaft und Pferde passt auch!
 
1968
12.01.1968 wird eine JHV abgehalten und beschlossen, dass ein Logbuch geführt werden soll. Im Februar findet das Tanzfest unter dem Motto „Marineblaue Piratennacht“ statt.
06.04.1968 wird die Fregatte Emden in Kiel besucht und die MK Lütjenburg durch den Stützpunkt geführt. Zum Abschluss wird das Ehrenmal Möltenort und das Ehrenmal in Laboe besucht. Vortrag von 2 Überlebenden des Schlachtschiffes BISMARK. Zum Jahresende hat die MK Lütjenburg 41 Mitglieder.
 
1967
Besuch des Admiral Dönitz in Aumühle. Die Mitgliederzahl konnte erfreulicher Weise auf 34 Kameraden gesteigert werden.
 
1966
 
1965
Vom Landesverband des Deutschen Marinebundes angeregt, kam es dann endlich im Mai 1965 zum Beitritt und damit zur Gründung der Marinekameradschaft Lütjenburg. Der 1. Vorsitzende war der Kamerad Ketels, es waren insgesamt 21 Mitglieder.
 
1964
Ausflug zur Lotsenversetzstation Rendsburg-Nübbel.
 
1963
Ausflug nach Neustadt Pelzerhaken.
 
1962
1961
1960
1959
 
1958
Es Treffen sich 40 ehemalige Mariner beim Kamerad Riemenschneider zu einem Stammtisch. Dabei wurde beschlossen, dass man sich einmal monatlich trifft, ohne einen Verein zu gründen.
Es wurde im Frühjahr eine Tanzveranstaltung und im Herbst ein Essen durchgeführt. Der 1. Vorsitzende war Kamerad Kerschke.